Sport statt Matheunterricht

Bilder von Tobias Bruns

Am Freitag, dem 23. September, stand bei allen Jahrgängen des Max-Windmüller-Gymnasiums Sport, statt Mathe-, Deutschunterricht und co auf dem Stundenplan. Denn der ganze Tag galt dem Sportabzeichen. Während die Fünft- bis Elftklässler sich beim Sprinten, Springen und Werfen bemühten, schrieb der zwölfte Jahrgang fleißig die Ergebnise der Schüler mit.

Die Lehrer unterstützten die sportlich Aktiven als Riegenführer, am Ende dieses erfolgreichen Tages wagten sie sich dann selbst an diesen Wettkampf und absolvierten ihr Sportabzeichen. Hier ein paar Impressionen:

Advertisements